www.habiger.at
logo3
filler

Scharfe Kritik an Mitwirkungspflicht von minderjährigen Flüchtlingen bei Familiensuche


Österreichs Fremdenrecht wird wieder einmal novelliert, weil eine EU-Richtlinie umgesetzt werden muss. Wie bei fast jeder Novelle gibt es auch dieses Mal scharfe Kritik. Konkret geht es um die Mitwirkungspflicht von Kindern und Jugendlichen. Wenn sie alleine nach Österreich kommen und einen Asylantrag stellen, sollen sie verpflichtet werden, bei der Suche nach ihrer Familie im Herkunftsland zu helfen.

Die Kritik der Asylkoordination, einer der 37 Mitgliedsorganisationen des Netzwerks Kinderrechte Österreich, können Sie im Ö1-Morgenjournal des 12.3.2013 nachhören oder lesen.

Weitere Aussendungen unserer Mitgliedsorganisationen dazu:

1) Österreichische Kinderfreunde
"Kinderfreunde zu Mitwirkungspflicht: Kinderrechte wieder mal egal
Erneute Verschlechterung der Situation von Flüchtlingskindern ist unerträglich"

2) SOS-Kinderdorf
"SOS-Kinderdorf: Stopp für geplante Gesetzesänderung!
Aus Rechtsanspruch von unbegleitet minderjährigen Flüchtlingen auf Unterstützung bei der Elternsuche soll Mitwirkungspflicht werden, die in Einzelfällen das Kindeswohl sogar gefährdet!"

3) Kinder- und Jugendanwaltschaften
"Neuerlich geplante Gesetzesverschärfung für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge"
filler